Cookies erlauben?

Wir verwenden Cookies um dir personalisierte Inhalte anzeigen zu können. Dadurch können wir sicherstellen, dass du von einem optimalen Einkaufserlebnis profitierst. Wenn du "Alle akzeptieren" klickst, können wir dir für dich passende Angebote zeigen. Die Daten werden weiterhin genutzt um Erkenntnisse über Zielgruppen zu gewinnen und zur Anzeigen- und Inhaltsmessung. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Alle akzeptieren
Nur Erforderliche
4,9/5 - 1,5k Bewertungen
Fair Trade Minerals & Gems Mitglied
Kostenloser GoGreen Versand
PLANT-MY-TREE© Klimaschutzpartner
Das Anti Aging Wunder: Face Yoga Übungen und Selbsttest Erfahrung

Was ist Face Yoga genau?

Face Yoga bzw. Gesichtsyoga soll ein neuer Beauty-Trend sein, der nahezu nichts kostet, überall angewendet werden kann und bei Stars, Schauspielern & Co. sehr begehrt ist. Aber was genau kann man sich unter Face Yoga vorstellen?

Face Yoga soll auf die Japanerin Fumiko Takatsu zurückzuführen sein: sie soll nach einem Unfall unter asymmetrischen Gesichtsveränderungen gelitten haben, weswegen sie ihre geliebte Hatha Yoga Praxis auf die Gesichtsmuskeln übertrug. Daraus entstanden verschiedenste Griff-, Massage- und Dehntechniken, die die Durchblutung anregen, die Gesichtshaut vitalisieren und sie deutlich jünger und gesünder aussehen lassen.

Welche Vorteile hat Face Yoga?

Face Yoga hat unzählig viele Vorteile für Körper, Geist, Seele und fürs Gesicht - in meinen Augen bietet es ein wohltuendes und ganzheitliches Selbstfürsorge Ritual, das überall praktiziert werden kann. Damit du einen kleinen Vorgeschmack auf diese wunderbare Praxis erhältst, habe ich dir im Folgenden meine liebsten Vorteile der Gesichts Yoga Übungen aufgelistet, von denen ich einige nach meiner Selbsttest Erfahrung bestätigen kann.

  1. Wann und wo immer du willst
    Im Gegensatz zu Gesichtsmassagen mit beispielsweise einem Gesichtsroller brauchst du für Face Yoga nichts weiter als dich. Ein schöner Gedanke, oder? Das tolle daran ist, das sich diese Gesichtsyoga Übungen überall in den Alltag integrieren lassen, ganz gleich wie stressig oder turbulent es um dich ist.

  2. Hallo Pfirsich-Hautbild
    Die Gesichtsübungen beinhalten sowohl Massagetechniken mit der Hand als auch einfache Dehnübungen für deine Gesichtsmuskulatur. Beide haben gemeinsam, dass sie deine Haut stimulieren, die Muskeln “lockern” und den Blut- und Lymphfluss anregen. Die Kombination aus Dehnung und Berührung schenken einen herrlichen Vitalitäts Effekt! Besonders wenn du gegen Mittag ein Energietief haben solltest, kann Face Yoga kleine Wunder bewirken. Es ist wie Sport für die Haut. Außerdem sieht deine Haut im Anschluss wunderschön aus, ähnlich wie die einer Pfirsich.

  3. Löst Verspannungen
    Ob man möchte oder nicht, emotionaler und physischer Stress hinterlassen ihre Spuren - davon kann sich, niemand frei sprechen. Bei Vielen, darunter auch bei mir, äußert es sich mittels Verspannungen besonders im Kiefer, im Nacken und in den Schultern. Das Schöne ist, dass man solche Verspannungen vorbeugen oder Lösen kann. Mit Wärmebehandlungen, Massagen und kleinen Trainingseinheiten wie dem Face Yoga geht man Problemzonen, Zornesfalten, Augenfalten und Hängebacken an. Massagen und kleine Yogaübungen, zum Beispiel an Wangenknochen und Wangen, im Mundwinkelbereich und an der Oberlippe erzeugen Wärme in der Muskulatur, lösen Verspannungen und stimulieren den Blut- und Lymphfluss, der unsere Muskeln und unsere Haut mit mehr Nähr- und Sauerstoff versorgt. Besonders die Verspannungen im Kiefer können mit Face Yoga deutlich gelindert werden.

  4. Fördert die Durchblutung
    Besonders die Grifftechniken der Gesicht Übungen ermöglichen eine wunderbare Stimulation der Blutgefäße. Warum das so schön ist? Die Stimulation weitet die Gefäße, wodurch der Blutfluss erhöht und deine Haut mit mehr Nähr- und Sauerstoff versorgt wird. Ein Nebeneffekt ist, das deiner Haut dadurch ein schöner, rosiger Teint verliehen bekommt und Make-Up nicht länger notwendig sein wird.

  5. Strafft dein Gesicht
    Gesichtsyoga Übungen straffen mit der Zeit tatsächlich die Haut! Hängende Mundwinkel, Lachfalten, Stirnfalten, Fältchen um den Mund und am Hals, müde Augenlider u.v.m. können mit regelmäßiger Praxis sichtlich gelindert werden. Das liegt daran, das deine Gesichtsmuskeln während der Praxis aktiv trainiert und aufgebaut werden. Durch das Workout der Muskeln wird deiner Haut eine Art Face Lifting von Innen heraus geschenkt, wodurch die Haut zunehmend straffer aussehen und der Alterungsprozess verlangsamt werden soll.

  6. Hilft bei müder Haut und Augenringen
    Besonders in turbulenten Zeiten leiden vor allem unsere Haut und unsere Augen darunter. Die Gesichts Übungen aus dem Face Yoga bieten eine sehr effektive Möglichkeit, müde Haut, Krähenfüße und Tränensäcke wieder zum strahlen zu bringen und den Augen neuen Lebensglanz zu verleihen. Besonders bei Anwendungen, die zwei bis drei Mal täglich ihren Raum finden dürfen.

  7. Lindert gesundheitliche Probleme
    Face Yoga hilft nachhaltig bei verschiedenen gesundheitlichen Problem. Besonders bei Zähneknirschen und Stressbedingten Kopfschmerzen kann diese Praxis wahre Wunder bewirken. Die Massage der Muskulatur hilft sich zu entspannen, loszulassen und Anspannung nicht länger in sich zu tragen. Besonders effektiv wird es, wenn du dich mit deiner ganzen Aufmerksamkeit auf die verschiedenen Yoga Übungen konzentrierst und bewusst atmest.

  8. Entspannung für den gesamten Körper
    Wusstest du, das unser Kiefer eng mit dem Rest unseres Systems verbunden ist? Unser Kiefergelenk sitzt an einer zentralen Stelle, die mit dem Rest unseres Bewegungsapparates verbunden ist. Besonders Emotionen wie Angst, Trauer, Anspannung, Überforderung und Reizüberflutung setzen sich in unserem Kiefer fest und übertragen sich von dort aus auf den Rest unseres Körpers. Für mich ist das einer der wichtigsten Gründe, weswegen Face Yoga in jedem Tag Platz finden sollte, denn wenn du deinem Kiefer Wohlfühlmomente und Entspannung mit einer Yogaübung schenkst, wird sich das positiv auf deinen ganzen Körper und dein emotionales Befinden auswirken können.

  9. Verbessert Selbstbewusstsein und Wohlbefinden
    Ähnlich wie Yoga Flows, schenkt dir das Face Yoga eine Oase, in der du dich fallen lassen und entspannen kannst. Eine Oase ganz für dich und dein körperliches und emotionales Wohlbefinden. Ein sehr schöner Effekt von diesen Oasen ist, das es sich nachhaltig auf dein inneres Wohlbefinden auswirkt und dein Selbstbewusstsein steigert.

Außerdem soll Gesichtsyoga einen Slow-Aging-Effekt mit sich bringen. Was das ist? Im Endeffekt bedeutet es, dass die Zellalterung der Haut verlangsamt wird und eine Art natürliches Anti Aging für dein Gesicht mit sich bringt.

Wie oft sollte ich Gesichtsgymnastik machen und wie lange?

Die Dauer, Intensität und Häufigkeit dieser wunderbaren Praxis richten sich ganz nach der Intention, mit der du sie ausüben möchtest: solltest du dir mit Face Yoga wohltuende Oasen schenken wollen, kannst du sie ganz nach deiner persönlichen Vorliebe praktizieren.

Wenn du vorrangig ein spürbares Ergebnis und ein strafferes Hautbild erzielen möchtest, solltest du Face Yoga Massagen täglich in deine Gesichtspflege mit einbeziehen. Dabei sind vier bis sechs Wiederholungen je Massage Technik mit insgesamt drei vollständigen Durchläufen ausreichend.

Grundsätzlich lege ich jeder*m nahe, genau die Zeit in sich zu investieren, die sich gut und wohltuend anfühlt. Im Verlauf eines Tages gibt es viele Gedanken und Handlungen, die auf der Annahme basieren, man müsse es tun. Zeit für dich sollte niemals ein muss sondern viel eher eine von Herzen kommende Angelegenheit sein. Andernfalls passiert es schnell, das sich solche Selbstfürsorge Rituale wie ein “Pflichtprogramm” anfühlen und das genaue Gegenteil von dem bewirken, was sie eigentlich sollen.

Wie lange dauert es bis Gesichtsyoga wirkt?

Das schöne bei dem neuen Anti Aging Wunder ist, das du erste Erfolg bereits nach kürzester Zeit spüren kann. Sichtbare Ergebnisse treffen in der Regel, in Abhängig von Intensität und Häufigkeit deiner Praxis, bereits nach wenigen Wochen ein.

Beauty-Tipp: Mach am besten ein Foto-Tagebuch, indem du jeden Tag unter den selben Bedingungen ein Foto von dir machst. Vergleiche dann nach 10 bis 14 Tagen dein aktuellstes Bild mit dem Ältesten. Du wirst überrascht sein, wie effektiv diese unscheinbare Wohlfühl Massage sein kann.

Die 7 besten Face Yoga Übungen

Auch beim Face Yoga gibt es zahlreiche Übungen, Trainingsansätze und Massagegriffe, die verschiedenste Schwerpunkte haben. Deshalb habe ich dir im Folgenden eine kleine Abfolge verschiedener Face Yoga Übungen für dein Gesicht zusammengestellt, die du genau so übernehmen kannst.

Damit du “Anfänger Fehler” vermeidest, möchte ich dir an der Stelle unbedingt ans Herz legen, einen professionellen Face Yoga Workshop aufzusuchen. Am Ende des Artikels werde ich dir drei Seiten empfehlen, die sich für ein Gesichtsyoga Online Workshop anbieten.

Face Yoga Anleitung Anfangsentspannung

Ankommen und Fallen lassen

Bevor du damit beginnst, möchte ich dich dazu einladen dir einen kurzen Moment Zeit zu nehmen:

Schließe deine Augen und lege deine linke Hand unterhalb deines Bauchnabels auf, während die rechte Hand mittig auf deinem Brustkorb ruht. Atme genussvoll über die Nase ein und mit einem wohligen Seufzer und leicht geöffnet Mund aus.

Wiederhole das Ganze drei Mal, bevor du mit deinen Übungen beginnst.

Tipp: Du kannst die Übungen in einer für dich bequemen Haltung machen. Ich persönliche finde es im Sitzen am angenehmsten.

1. Durchblutung anregen

Die erste Übung hat zum Ziel, die Durchblutung deines Gesicht, insbesondere von Stirn und Kopfhaut, anzuregen.

Hierfür formst du deine Hände zu leichten Klauen und setzt deine Nägel oberhalb deiner Augenbrauen an. Dann beginnst du mit deinen Händen leicht zu Klopfen: von den Augenbrauen über die Stirn, hin zu deinem Haaransatz, weiter über deinen oberen Kopf bis nach Hinten zum Nacken und an den Seiten deines Haaransatzes und oberhalb deiner Ohren zurück, hin zu den Augenbrauen.

Wiederhole das Ganze vier bis sechs Mal, bis du zur nächsten Übung weiter gehst.

2. Entspannung für deine Stirn

Unsere Stirn wird kontinuierlich beansprucht, deswegen soll diese Übung deine Stirn entspannen, Falten reduzieren und Verspannungen lösen.

Für dieses Work out legst du deine Hände aufeinander und reibst sie für einige Sekunden schnell und kräftig aneinander, sodass deine Handflächen warm werden.

Lege anschließend deine Handflächen auf die Stirn, wobei die Fingerspitzen mittig der Stirn aufliegen. Fahre nun mit deinen Händen die Stirn nach oben, hin zu deinem Haaransatz entlang, über den Oberkopf zum Hinterkopf und bis hin zum Nacken.

Im Nacken schenkst du dir eine sanfte Massage und fährst dann behutsam mit deinen Handflächen am Hals entlang und legst deine Hände wieder auf die Stirn.

Wiederhole diesen Durchlauf vier bis sechs Mal.

3. Das Löwengesicht

Oder auch das Grimassen Gesicht, wie ich es gerne nenne. Diese wunderbare Yoga Übung kommt aus dem klassischen Yoga, dient deinem ganzen Gesicht und wird die ersten Mal etwas gewöhnungsbedürftig sein. :-) Sie lockert und wärmt deine gesamte Gesichtsmuskulatur auf.

Knautsch dein ganzes Gesicht mit allen Muskeln zusammen, indem du deine Augen zu kneifst, deine Lippen zuspitzt und deine Augenbrauen ebenfalls zusammenziehst. Dann öffnest du Augen und Mund ganz weit, streckst deine Zunge weit heraus und atmest laut aus.

Wiederhole die Übung vier bis sechs Mal.

4. Übung gegen Falten

Übung gegen Falten

Früher oder später wird jede*r von uns mit dem Thema Faltenbildung konfrontiert. Deshalb soll dir diese Übung bei Falten im Gesicht helfen und deine Gesichtszüge um die Augen herum straffen. Es ist quasi Augen Yoga. :-) Dieses Massage Training besteht aus zwei Teilen.

Im ersten Teil legst du deine Zeigefinger sanft auf das Augenlid, während du versuchst, deine Augen zu öffnen. Halte diese Position 15 bis 20 Sekunden.

Im Anschluss daran legst du deine Mittelfinger ans äußere Augenlid und ziehst deine Haut sanft nach Außen. Versuche, die Augen dabei zu schließen und halte diese Position ebenfalls für 15-20 Sekunden.

Wiederholte das Ganze vier bis sechs Mal.

5. Straffe Wangen

Für dieses Gesichts Workout formst du deine Zeigefinger zu einem C. Setze deine c-förmigen Zeigefinger unterhalb deines Auges an und fahre damit bis zum äußeren Rand deines Gesichts. Dort angekommen setzt du deine C-förmigen Zeigefinger an den Nasenflügeln an und streichst wieder nach Außen hin.

Wenn du möchtest kannst du die gleiche Technik auch an deinen Mundwinkeln anwenden:

Setze deine Zeigefinger an den Mundwinkeln an und fahre damit nach Außen zu deinem Kiefer hin. Schenk dir hier gerne vier bis sechs Durchläufe, bevor du zur nächsten Übung über gehst.

Tipp: Mach diese Übung am besten vor einem Spiegel und versuch dabei zu entspannen.

6. Der Kuss-Mund

Der Kuss-Mund beinhaltet zwei wunderbare Übungen, um Falten um den Mund herum zu straffen. Und so geht’s:

Schiebe deinen Unterkiefer bei geschlossenen Lippen leicht nach vorne und spitze deine Lippen zu einem Kussmund. Versuch dabei einen Untersog zu erzeugen und deine Wangen nach Innen zu ziehen, während deine Lippen gespitzt bleiben - halte diese Position für 15 bis 20 Sekunden.

Im Anschluss daran plusterst du deine Wangen mit so viel Luft auf, wie dir nur möglich ist. Halte diese Position für weitere 15 - 20 Sekunden.

Wiederhole beide Übungen vier bis sechs Mal.

7. Der Hals-Straffer

Auch wenn niemand darüber spricht, vermute ich, das nahe zu jede*r bereits die Erfahrung des unliebsamen Doppelkinn machen durfte. An sich ist an einem Doppelkinn nichts schlimmes, aber es kann durchaus störend sein. Deshalb gibt es nun ein tolle Yoga Übung, die Falten beseitigen, deinen Hals straffen und, tada, ein Doppelkinn minimieren soll.

Forme deine Hände zu Fäusten und setzt sie unterhalb deines Unterkiefers an. Press deinen Kiefer zusammen und drücke mit deinen Fäusten gegen den Unterkiefer, während du den Unterkiefer sanft gegen deine Fäuste drückst - erzeuge hier einen Gegendruck und halte diese Position für 15 - 20 Sekunden.

Lass im Anschluss daran alles los, nimm einen genussvollen Atemzug und mach dann weitere drei bis fünf Wiederholungen von dieser Übung.

Solltest du für dein "Fitness Training" Videos bevorzugen, kannst du hier eine tolle Anleitung für ein Training finden.

Mein Selbsttest

Neugierig wie ich bin, musste ich mich einem “Kleinen Face Yoga Selbsttest” unterziehen und habe das oben beschriebene Workout mit in meinen Alltag fließen lassen.

Ich habe sie vorzugsweise abends, nach meiner Gua Sha Massage, angewendet. Wie man eine Gua Sha Massage richtig Anwendet, findet ihr übrigens übrigens in dem verlinkten Beitrag.

Ich habe das Gesichtsmuskeltraining 21 Tage lang in meine Gesichtspflege etabliert und bin wirklich mehr als begeistert!

Der Einstieg fiel mir sehr schwer, da die Gesichtsyoga Übungen besonders am Anfang etwas mehr zeit in Anspruch nehmen. Weil ich mir nicht nur einen schönen Tageseinklang, sondern auch einen wohltuenden Tagesausklang schenke, habe ich mir für meinen Selbsttest meine abendliche Gesichtspflege ausgesucht, in der ich diese Übungen machen wollte.

Ich konnte nicht wiederstehen, mir für diese Praxis eine kleine Wohlfühloase zu kreieren: wenn es nicht allzu spät war habe ich mir Kerzen angezündet, schöne Musik aufgelegt, bin heiß duschen gegangen und habe mich im Anschluss in meinen Bademantel gemummelt.

Nachdem ich mich eingecremt, meine Zähne geputzt und mein Gesicht mit einer Gua Sha Massage verwöhnt habe, habe ich mich gemütlich auf den Hocker im Badezimmer gesetzt und mir fünf Durchläufe von jeder der genannten Techniken geschenkt.

Auf die Gua Sha Massage wollte ich nicht verzichten, denn sie bereitet mir sehr viel Freude und tut mir unheimlich gut. Außerdem wirkt sich der Aventurin (ich benutze aktuell den Aventurin Gua Sha) wunderbare auf meine Haut aus, die, besonders bei Stress, gerne ihr Eigenleben entwickelt.

Zeitgleich hatte ich das Gefühl, das die Gua Sha Massage die Wirkungen der Gesichtsgymnastik verstärkt haben - und auf die paar Minuten mehr oder weniger kam es dann nun auch nicht mehr an. :-)

Zu Beginn fielen mir die Übungen schwer - besonders Übung, in der man den Zeigefinger zu einem C formt. Es hat einige Wiederholungen gebraucht, bis ich mich daran gewöhnt hatte. Außerdem hat es mich gerade zu Beginn einiges an Zeit (ca. 20 - 30 Minuten) gekostet. Aber bereits nach wenigen Tagen, etwa fünf, floss es von ganz alleine. Und ich muss sagen: ich war begeistert!

An der Stelle möchte ich nicht unerwähnt lassen, das man sich für eine Face Yoga Session Zeit schenken sollte. Gesichtsgymnastik kann sich wunderbar für Zwischendurch eignen, sehr schnell vollzogen werden und bereits dann tolle Ergebnisse erzielen - allerdings bin ich eine Liebhaberin von ganzheitlichen Wohlfühloasen, sodass Körper, Geist und Seele von ihnen profitieren können.

Deshalb nehme ich für mich aus dieser Selbsttest Erfahrung mit: Wenn ich Face Yoga praktiziere, dann mit ausreichend Zeit für meine ganzheitliche Wohlfühloase. :-)

Gesichtsyoga vorher nachher Ergebnisse

Aber nun komme ich zum vermutlich interessanten Teil für dich: meine Face Yoga vorher nachher Erfahrung.

Direkt am ersten Abend meinte ich einen direkten vorher nachher Effekt zu bemerken: mein Gesicht fühlte sich viel entspannter an, was sich auch auf mein Innenleben übertragen hat. Und ich meine sehr viel tiefer geschlafen und anderntags aufgewacht zu sein. Diese tollen Begleiterscheinungen wurden von Tag zu Tag intensiver, was ich persönlich herrlich fand!

Das tollste Erlebnis war für mich, das ich nach sieben bis zehn Tagen mein nächtliches Zähneknirschen nahezu vollständig abgelegt hatte. Dieser nachher Effekt war wunderbar!

Was mir auch immer wieder auffiel war, das meine Haut danach wunderschön straff aussah und ich desöfteren Komplimente erhielt, was für eine schöne Pfirsichhaut ich doch hätte. :-)

Von Tag zehn an habe ich mich auch im Verlauf des Tages als zunehmend ausgeglichener, gelassener und erholter erlebt.

Optisch fiel mir in den ersten 21 Tagen der optische Face Yoga vorher nachher Effekt noch nicht sonderlich auf, bis auf die Tatsache, das meine Mundwinkel und die Lachfältchen um meine Augen herum straffer wurden. Allerdings habe ich noch eine relativ junge Haut, weswegen ich mir sehr sicher bin, das eine Haut ab mitte dreißig deutliche Gesichtsyoga vorher nachher Veränderungen feststellen können wird, wenn man diese Beauty Routine für 21 bis 28 Tage in den Alltag etabliert.

Mein Fazit und Alternativen

Auch wenn ich keinen Anti Aging Effekt im Sinne der Reduktion von Falten im Gesicht feststellen konnte, durfte ich dafür viele andere, wohltuende Wirkungen von den Face Yoga Übungen für Gesicht & Körper mitnehmen. Meines Erachtens nach bietet diese Form der Gesichtsgymnastik eine wunderschöne Oase, um auf verschiedenen Ebenen für Wohlfühl- und Wellness-Momente zu sorgen - allerdings sollte man meiner Meinung nach mindestens 15-20 Minuten einplanen.

Wegen des Zeitaufwandes bleibe ich daher lieber bei meiner Gua Sha Massage und verwöhne meine Haut gelegentlich mit einer wohltuenden Face Yoga Einheit.

Alternativ kannst du auch einen Gesichtsroller bzw. Jade Roller benutzten. Dazu haben wir hier die Wirkung von Jaden Rollern beschrieben. Wie eine richtige Jade Roller Anwendung geht, haben wir in diesem Beitrag beschrieben. Und wenn du dir nicht sicher bist welcher Jade Roller zu dir passt, findest du hier viele Informationen.

Solltest du einen Kurs belegen wollen, möchte ich dir noch gerne folgende Seiten empfehlen:

https://life-balans.de/holistic-beautygym/

https://www.yogamehome.org/yoga-programme/gesichts-yoga

https://www.gesichtsyogakurs.com/gesichtsyoga-onlinekurs/

Ich wünsche dir von Herzen viel Freude beim Ausprobieren und beim Erschaffen deiner ganz persönlichen Wohlfühloasen. :)

Warenkorb
Gratis GoGreen Versand Sicher bezahlen
Warenkorb ansehen
Dein Warenkorb ist leer